Freie Kliniken Bremen — Vierfach umsorgt

Gesundheit:Bremen
Nr. 28 Frühling 2020

Titelthema:
Zurück ins Spiel

Zurück ins Spiel

Schnell wieder fit nach Sportverletzungen: Die Freien Kliniken Bremen helfen Profis, Amateuren und Hobbysportlern mittels innovativer Behandlungsmethoden wieder auf die Beine.

Nach sechs Wochen wieder im Rennen

Als Michael Hahn sich am Schlüsselbein verletzte, wollte er schnell zurück auf die Rennstrecke. Bereits sechs Wochen nach der Behandlung im DIAKO saß der Motorsportler wieder auf seiner Maschine.

Was ab ist, ist ab?

Seit etwa zwei Jahren führt die Roland-Klinik unter bestimmten Voraussetzungen Kreuzband-OPs durch, bei denen die Sehne genäht wird. Das Kreuzband muss nicht immer einem Ersatz weichen.

Eine Frau kämpft sich durch

Querfeldein-Radrennweltmeisterin Manja Pleuß ist nicht zu stoppen – auch nicht von Verletzungen. Im Rotes Kreuz Krankenhaus ließ sie zwei Meniskusverletzungen behandeln.

Schnelle Heilung bei Knochenbrüchen

Im zertifizierten Alterstraumatologischen Zentrum (ATZ) im St. Joseph-Stift arbeiten Altersmediziner und Chirurgen Hand in Hand, damit die Patienten schnell wieder auf die Beine kommen.

Kostenlos und draußen: Sport in Bremen

Fit für den Sommer? Wir haben zehn Tipps für sportliche Aktivitäten in Bremen und Umgebung zusammengestellt, die Spaß machen und kein Geld kosten. Für alle ist etwas dabei – ob Jung oder Alt.

Auf die Nase kommt es an

Eine OP kann den Weg für eine bessere Nasenatmung frei machen. Chefarzt Professor Dr. Ercole di Martino untersucht im DIAKO häufig Ausdauersportler, die Probleme beim Luftholen haben.

Spezial:
Der Knie-Fall

Der Knie-Fall

Unsere Knie sind im Alltag besonders gefordert – kein Wunder also, dass viele Menschen unter Knieschmerzen leiden. Was tun, wenn die Beschwerden nicht mehr auszuhalten sind?

»Die Reha beginnt direkt im Aufwachraum«

Chefarzt Professor Dr. Ralf Skripitz, Leiter des Endoprothetikzentrums der Maximalversorgung in der Roland-Klinik, spricht über ein spezielles Vorgehen bei Knie-OPs, das hilft, Risiken zu vermeiden.

Wann Patienten ein neues Gelenk brauchen

Wann ist der richtige Zeitpunkt für ein künstliches Kniegelenk gekommen? Das finden Patienten und Ärzte im zertifizierten Endoprothetikzentrum im Rotes Kreuz Krankenhaus gemeinsam heraus.

»Sport gehört für viele Menschen zur Lebensqualität«

Sport und ein künstliches Kniegelenk sind kein Widerspruch, sagt Professor Dr. Michael Bohnsack, Chefarzt und Leiter des Endoprothetikzentrums der Maximalversorgung im DIAKO.

Ausserdem:

Bessere Versorgung für Notfälle

Mit der Kassenärztlichen Vereinigung Bremen hat das St. Joseph-Stift eine zentrale Anlaufstelle für Notfallpatienten eingerichtet. So lassen sich Wartezeiten verkürzen und Notfälle schneller behandeln.

Eine echte Bereicherung

Krankenhäuser sorgen nicht nur für die medizinische Versorgung ihrer Patienten. Ein Einblick in die vielfältigen Angebote der Freien Kliniken Bremen, die unsere Stadt noch lebenswerter machen.

Eine seltene Diagnose

Bauchspeicheldrüsenkrebs gehört zu den gefährlichsten Tumorerkrankungen. Patientin Herta Hahn hat sich von der äußerst anspruchsvollen OP an dem Organ im Krankenhaus St. Joseph-Stift gut erholt.

»Patienten sollten sich nur in spezialisierten Kliniken behandeln lassen«

Professor Dr. Wolfgang Sendt, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie im Krankenhaus St. Joseph-Stift, spricht über Risiken und die richtige Behandlung bei Bauchspeicheldrüsenkrebs.

Höhere Heilungschancen für Patienten mit Darmkrebs

Darmkrebszentrum im DIAKO: Langzeitstudien haben ergeben, dass die hohe Qualität der Behandlung in solchen Einrichtungen die Heilungschancen der Betroffenen erhöht.

Download Magazin als PDF