Freie Kliniken Bremen — Vierfach umsorgt

Service für
informierte Patienten

Regelmäßig informieren Ärzte und Therapeuten aus den Freien Kliniken Bremen auf kostenlosen Veranstaltungen über Erkrankungen und Therapieoptionen, über Gesundheit, Prävention und Wohlbefinden. Auch Kunst, Konzerte und Kultur lassen sich in den Freien Kliniken Bremen erleben.

Interessierte, Patienten und Angehörige sind herzlich willkommen!

Aufgrund des großen Zuspruchs ist für einige Veranstaltungen eine telefonische Anmeldung erforderlich. In der Veranstaltungsbeschreibung erfahren Sie, ob dies der Fall ist, und wie Sie sich anmelden können.

Aktuelle Veranstaltungen

Dezember

10.12.
/

Therapie der Schulter

Chefarzt Professor Michael Bohnsack zeigt sinnvolle Behandlungsmöglichkeiten von Schulterbeschwerden auf. Dabei referiert er über das gesamte Spektrum von der konservativen Therapie über minimalinvasive, gelenkerhaltende arthroskopische Techniken bis hin zum Gelenkersatz auf.

Eine Anmeldung ist unter 6102- 3456 erforderlich.


11.12.
/

Wunschkind auf Bestellung?

Am Mittwoch, 11. Dezember, laden das Klinische Ethik-Komitee am St. Joseph-Stift Bremen und die Philosophische Gesellschaft Bremen um 16 Uhr zur Vortragsveranstaltung „Wunschkind auf Bestellung? Ethische Fragen der Reproduktionsmedizin“ ins Krankenhaus St. Joseph-Stift ein. Nach einem Impulsreferat von Dr. med. Torsten Frambach, Chefarzt der Frauenklinik, über medizinische Aspekte der Reproduktionsmedizin widmet sich die Referentin Prof. Dr. theol. Monika Bobbert von der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster den ethischen Fragestellungen.

Als der Wissenschaftsjournalist Martin Spiewak 2002 sein Buch „Wie weit gehen wir für ein Kind?“ schrieb, war das erste deutsche Retortenbaby bereits zwanzig Jahre alt. Inzwischen ist eine öffentliche Diskussion um Chancen und Risiken der Kinderwunschbehandlung noch nötiger als in der Vergangenheit – im Blick auf die medizinische Forschung, auf die Praxis in den Kinderwunschzentren, auf die politischen Rahmenbedingungen und auch angesichts der globalen Dimension der heutigen Reproduktionsmedizin.

Gibt es ein „Recht auf ein Kind“? Können betroffene Paare erwarten, dabei von der Gesellschaft jede Unterstützung zu erhalten? Darf man auch den Körper Dritter nutzen – etwa durch Leihmutterschaft oder Eizellspende? Welche gesetzlichen Regelungen und welche gesetzlichen Unschärfen gibt es bei dem heute oft genannten „Recht auf ein Kind“? Was ist dabei die Aufgabe der Kirchen? Diese und weitere Fragen sollen in der Veranstaltung des Ethikkomitees beleuchtet und diskutiert werden.

Die Veranstaltung ist für alle Interessierten offen, die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


12.12.
/

Inkontinenz bei Männern

Das Problem der Harninkontinenz tritt in erster Linie bei Frauen auf, aber auch Männer können betroffen sein. Ursache bei der sogenannten Belastungsinkontinenz ist oft eine radikale Operation der Prostata. Bei der Dranginkontinenz gibt es unterschiedliche Ursachen. In dem Vortrag werden diese beiden Formen der Inkontinenz beim Mann dargestellt sowie die erforderliche Diagnostik und die konservativen und operativen Therapiemöglichkeiten erläutert. Referent ist Dr. Martin Sommerauer.

Der Vortrag findet statt im Seminarhaus im Park der DIAKO Gesundheitsimpulse, Gröpelinger Heerstraße 406 – 408. Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung unter 0421 6102-3456 wird gebeten.


16.12.
/

Lebendiger Adventskalender

Zu einem nachbarschaftlichen Erzählcafé bei Kaffee, Tee und Keksen laden die Diako Gesundheitsimpulse, Gröpelinger Heerstraße 406, für Montag, 16. Dezember, in der Zeit von 14 bis 16 Uhr ins Seminarhaus im Park ein.

Die Gäste können gerne eigene Adventsgeschichten erzählen. Das Erzählcafé ist Teil des Lebendigen Adventskalenders, an dem sich viele Einrichtungen des Bremer Westens beteiligen. Das Angebot richtet sich an Menschen mit und ohne Demenz.


18.12.
/

Altersbedingte Makuladegeneration

Das Themenspektrum der Veranstaltungen »Medizin am Mittwoch« rund um die Gesundheit reicht vom Umgang mit an Demenz erkrankten Angehörigen bis zu Tipps für einen gesunden Rücken. Die Vorträge halten jeweils Fachexperten aus Medizin, Pflege und Therapie. Die Vorträge finden immer im Schulungszentrum des St. Joseph-Stift, Eingang Schubertstraße, statt.

Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei. Um Anmeldung unter (0421) 347-347 oder per mam@sjs-bremen.de wird gebeten.


Kurse

 

Kurse für Gesundheit & Wohlbefinden

Bewegung und Prävention, Gesundheitssport und Wellness, Ernährung und Erziehung: Die vielfältigen Kursangebote der Freien Kliniken Bremen bieten jede Menge Anregung für ein gesundes, bewegtes Leben unter professioneller, fachlicher Betreuung – mit oder ohne Rezept!


DIAKO Gesundheitsimpulse

Der vollständige Veranstaltungskalender zum Download: DIAKO Gesundheitsimpulse 1. Halbjahr Januar bis Juni 2020 (PDF, 3.2 MB).

Informationen und Anmeldung:

0421-6102-2101
gesundheitsimpulse@diako-bremen.de


physicum im St. Joseph-Stift

In vier Sparten bietet das physicum Kurse an: Neben zahlreichen Sportangeboten für jederfrau und jedermann (proMove) gibt es Rehasport für Patienten mit Schlaganfall oder Herzinfarkt (proLife) sowie für Krebspatienten (proBalance). proFamily richtet sich an Schwangere und junge Eltern.

Informationen und Anmeldung:

0421-347-1653
physicum@sjs-bremen.de


Physio K am Rotes Kreuz Krankenhaus

Auf über 700 Quadratmetern bietet das Therapiezentrum unter ärztlicher Leitung Behandlungs- und Trainingsangebote rund um die Förderung und Erhaltung der Gesundheit. Von der Physiotherapie über die Ergotherapie bis hin zu medizinischem Gerätetraining, Prävention, Rehasport und vielfältigem Kursangebot gibt es im Physio K alle Leistungen mit und ohne Rezept. Angeschlossen sind ein großes Bewegungsbad und die Kältekammer bis –110 °C.

Informationen und Anmeldung:

0421-5599-316
info@physiok.de