Freie Kliniken Bremen — Vierfach umsorgt

Gesundheit Bremen
Nr. 27 Herbst 2019

Titelthema:
Adipositas

Für ein neues Lebens­gefühl

Fast ein Viertel der Menschen in Deutschland ist krankhaft übergewichtig. Die Freien Kliniken Bremen helfen mit verschiedenen medizinischen Angeboten: von der Ernährungsberatung bis hin zu Operationen.

Leichter leben

Ein innovatives Operationsverfahren gegen Fettleibigkeit schenkte Julia Voß ein neues Lebensgefühl. Im Rotes Kreuz Krankenhaus wurde ihr ein Mini-Magenbypass angelegt.

Gemeinsam gegen überflüssige Pfunde

Das Adipositas-Netzwerk sorgt für eine eng vernetzte Behandlung von Patienten mit krankhaftem Übergewicht. Seit fünf Jahren unterstützt das DIAKO bei der ganzheitlichen Betreuung von Betroffenen.

Heilmittel Haferflocken

Hafer ist ein wahres Konzentrat an Heil- und Nährstoffen: Aus diesem Grund bietet das St. Joseph-Stift Menschen mit Übergewicht, Diabetes und Fettstoffwechselstörungen die Therapieform ›Hafertage‹ an.

»Eine gute Muskulatur ist wichtig«

Chefarzt Dr. Ingo Arnold vom Rotes Kreuz Krankenhaus spricht im Interview über Chancen und Risiken des Gelenkersatzes bei Adipositas.

Endlich schlank, und dann?

Wer starkes oder krankhaftes Übergewicht überwindet, hat viel erreicht – ist aber oft noch nicht am Ziel. Nach der Gewichtsabnahme helfen Straffungsoperationen den Betroffenen, sich wieder wohlzufühlen.

Spezial:
Digitalisierung in der Medizin

Die Medizin geht online

Apps fürs Smartphone sind längst in unserem Alltag integriert. Wie sieht es mit der Digitalisierung in der Medizin aus? Wir gehen der Frage nach, wie Patienten von den neuen Technologien profitieren.

Das kann Dr. Data

Ist die Digitalisierung in der Medizin angekommen? Gesundheit:Bremen hat sich auf Erkundungstour begeben: im Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz und in den Freien Kliniken Bremen.

Die Patientenakte im digitalen Zeitalter

Das DIAKO hat als erstes Krankenhaus in Bremen eine digitale Patientendokumentation eingeführt. Papierakten, ausgedruckte Befunde und unleserliche Anmerkungen gehören der Vergangenheit an.

Maßgeschneiderte Hilfe aus dem 3D-Drucker

Individuelle Bohrschablonen aus dem 3D-Drucker erleichtern und verkürzen hochkomplexe Wirbelsäulen-Operationen von Skoliose-Patienten in der Roland-Klinik.

Digitale Präzision im OP

Ausgedruckte Röntgenbilder und Planungen mit Lineal und Zeichenstift gehören der Vergangenheit an. Den Ersatz von Hüfte, Knie oder Schultergelenk planen Operateure heute digital.

Ausserdem:

Download Magazin als PDF