Freie Kliniken Bremen — Vierfach umsorgt

Roland-Klinik

25.09.2020

Neuer Chefarzt in der Handchirurgie der Roland-Klinik

Dr. Giuseppe Broccoli
Dr. Giuseppe Broccoli, neuer Chefarzt des Zentrums für Hand- und Rekonstruktive Chirurgie an der Roland-Klinik

Der langjährige Chefarzt Dr. Hans-Joachim Bauer übergibt die Leitung des Zentrums für Hand- und Rekonstruktive Chirurgie zum 1. Oktober 2020 an Dr. Giuseppe Broccoli.

„Mit Dr. Giuseppe Broccoli hat die Klinikleitung einen fähigen Nachfolger und ausgewiesenen Spezialisten für die handchirurgische Abteilung der Roland-Klinik berufen“, kündigt der bisherige Chefarzt Hans-Joachim Bauer an, der am Haus seine Funktion als Ärztlicher Direktor weiter ausübt. Nach 30 Jahren am OP-Tisch hat Bauer zum 1. Oktober 2020 seinen Chefarztposten am Zentrum für Hand- und Rekonstruktive Chirurgie abgegeben.
Dr. Giuseppe Broccoli, vormals Leiter der Handchirurgie im Kantonsspital Winterthur, wechselt damit von der Schweiz zurück nach Norddeutschland, wo er sich durch Geburt und Ausbildung fest verwurzelt fühlt.
„Über das besondere Privileg der Chefarztnachfolge an der Roland-Klinik freue ich mich sehr. Das Haus ist über die Bremer Grenzen hinaus bekannt und überzeugt nicht zuletzt durch das zertifizierte Hand Trauma Center seit Jahren mit erstklassiger medizinischer Versorgung. Eine anspruchsvollere und gleichzeitig befriedigendere Tätigkeit als die Handchirurgie kann ich mir beruflich nicht wünschen“, so der verheiratete, dreifache Familienvater. „Die damit einhergehenden Verpflichtungen und die hohen Erwartungen an mich als Leiter eines Teams voller Spezialisten nehme ich sehr gerne an.“

Von 2008 bis 2017 war Dr. Broccoli in seiner breitgefächerten Facharztausbildung sowie anschließend als Oberarzt im Klinikum Region Hannover, einem überregionalen Traumazentrum tätig. Ab 2017 führte er leitende Funktionen im Bereich der Handchirurgie aus, zunächst in den Helius Kliniken Mittelweser Nienburg und zuletzt als Leiter Handchirurgie der Klink für Hand- und Plastische Chirurgie im Kantonsspital Winterthur. 2019 erhielt er vom European Board of Hand Surgery das Europäische Facharztdiplom für Handchirurgie. Schwerpunkte seiner chirurgischen Tätigkeit sind unter anderem minimalinvasive, gewebeschonende Behandlungsverfahren, wie die Schlüssellochchirurgie mit Spiegelung der Gelenke der Hand und des Handgelenks.

Seit seiner Studentenzeit ist der versierte Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie von der Handchirurgie fasziniert: Seine Promotion widmete sich 2014 der arthroskopischen Therapie des ellenseitigen Handgelenkschmerzes. Die veröffentlichten Forschungsergebnisse dazu wurden mit dem „HaMiPla Best Paper Award“ 2014 auf dem Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie als Top-Publikation im Bereich der Handchirurgie ausgezeichnet. Den begeisterten Läufer und Fitnessfan freut, dass er durch seine Rückkehr nach Norddeutschland hier wieder seinen Lebensmittelpunkt gemeinsam mit der Familie teilt.

Aktuelles

Neuer Chefarzt in der Handchirurgie der Roland-Klinik

Rauchfrei heilt besser

Wieder regelmäßige Gottesdienste in der Kapelle des St. Joseph-Stift

DIAKO und Wacken: Aufruf zur Blutspende

Zertifizierte Qualität

1000. Geburt 2020 im St. Joseph-Stift

DIAKO übernimmt das Bremer Lehrinstitut für Physiotherapie (BLIPHT)

Zurück auf Anfang, auf ins „neue Normal“

Was ist eigentlich… das Schwerst­verletzungsarten­verfahren?

Was macht eigentlich… ein Krankenhaushygieniker*?

Patientenberatung in Zeiten von Corona: Telefon-Hotline zu künstlichem Gelenkersatz

Informationen zum Corona-Management im RKK