Freie Kliniken Bremen — Vierfach umsorgt

Roland-Klinik

03.02.2020

Roland-Klinik erstmals als „Replantationscenter“ sowie erneut als „Europäisches Hand-Trauma-Center“ bestätigt

Zertifikat FESSH 2019 2024

Das Zentrum für Hand- und Rekonstruktive Chirurgie der Roland-Klinik ist 2019 erstmalig als Replantationscenter zertifiziert. Zudem darf sich der Fachbereich erneut über die bestätigte Zertifizierung als Europäisches Hand-Trauma-Center freuen.

Die von der FESSH – „Federation of the European Societies for Surgery of the Hand“ vergebenen Akkreditierungen gelten für fünf Jahre und werden dann erneut überprüft. Damit ist das Zentrum für Hand- und Rekonstruktive Chirurgie bereits zum dritten Mal rezertifiziert und somit bis 2024 als Klinik als Europäisches Hand-Trauma-Center anerkannt.

Europäische Hand-Trauma-Center gewährleisten unter anderem einen 24 Stunden-Not- und Bereitschaftsdienst. Dazu kommt, dass in der Abteilung mindestens drei spezialisierte Handchirurgen arbeiten, die Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie sind. Zudem müssen die Mediziner eine bestimmte Zahl an Operationen an der Hand innerhalb eines Vierteljahres immer wieder durchführen, unter anderem mikrochirurgische Eingriffe und Replantationen nach Amputationsverletzungen. In der Roland-Klinik stehen diese Eingriffe regelmäßig auf dem OP-Plan.

Mehr Informationen zum Hand-Trauma-Center.

Aktuelles

Neuer Chefarzt in der Handchirurgie der Roland-Klinik

Rauchfrei heilt besser

Wieder regelmäßige Gottesdienste in der Kapelle des St. Joseph-Stift

DIAKO und Wacken: Aufruf zur Blutspende

Zertifizierte Qualität

1000. Geburt 2020 im St. Joseph-Stift

DIAKO übernimmt das Bremer Lehrinstitut für Physiotherapie (BLIPHT)

Zurück auf Anfang, auf ins „neue Normal“

Was ist eigentlich… das Schwerst­verletzungsarten­verfahren?

Was macht eigentlich… ein Krankenhaushygieniker*?

Patientenberatung in Zeiten von Corona: Telefon-Hotline zu künstlichem Gelenkersatz

Informationen zum Corona-Management im RKK