Freie Kliniken Bremen — Vierfach umsorgt

St. Joseph-Stift

16.11.2020

Stillcafé des St. Joseph-Stift findet jetzt online statt

Stillcafe Web

Beliebtes Angebot für Mütter mit Säuglingen ab 19. November 2020 als Videokonferenz

Seit 2009 finden sich wöchentlich in der Elternschule des St. Joseph-Stift Mütter mit ihren Babys ein, um sich im Stillcafé auszutauschen. Da aufgrund der Corona-Pandemie das Treffen derzeit nicht vor Ort stattfinden kann, bietet die Schwachhauser Klinik nun ein kostenloses Online-Stillcafé an. Ab 19. November 2020 können sich Mütter jeden Donnerstag von 12:30 Uhr bis 13:30 Uhr in einer Videokonferenz zur lockeren Gesprächsrunde verabreden.

Neben Fragen zum Stillen bzw. zur Flaschenernährung geht es auch um angrenzende Themen wie Babyschlaf, Beikost, Tragen im Tragesack oder im Tragetuch. Angeleitet wird das Treffen durch Claudia Seidel, Kinderkrankenschwester und Still- und Laktationsberaterin IBCLC im St. Joseph-Stift.

Die Teilnahme am Online-Stillcafé ist kostenlos. Anmelden können sich interessierte Mütter zum jeweiligen Mittwochabend per E-Mail an cseidel@sjs-bremen.de. Die Teilnehmerinnen erhalten dann einen Link zur Videokonferenz für den Donnerstag. Eine spezielle Software muss dafür nicht installiert werden.

Eingeladen sind alle Mütter und Babys, ganz gleich, ob sie im St. Joseph-Stift oder an einem anderen Ort das Licht der Welt erblickt haben.

Ab 19. November 2020 immer donnerstags, 12.30 – 13.30 Uhr. Anmeldung per E-Mail an cseidel@sjs-bremen.de.

Aktuelles

Rheuma-Chefarzt Prof. Jens Gert Kuipers zu Gast in der NDR Gesundheits­sendung „Visite“

Stillcafé des St. Joseph-Stift findet jetzt online statt

DIAKO-Aufnahmestopp beendet

Neuer Chefarzt in der Handchirurgie der Roland-Klinik

Rauchfrei heilt besser

Wieder regelmäßige Gottesdienste in der Kapelle des St. Joseph-Stift

DIAKO und Wacken: Aufruf zur Blutspende

Zertifizierte Qualität

1000. Geburt 2020 im St. Joseph-Stift

DIAKO übernimmt das Bremer Lehrinstitut für Physiotherapie (BLIPHT)

Zurück auf Anfang, auf ins „neue Normal“

Was ist eigentlich… das Schwerst­verletzungsarten­verfahren?