Freie Kliniken Bremen — Vierfach umsorgt

Rotes Kreuz Krankenhaus

29.09.2017

Skills-Kurs: Training für den chirurgischen Alltag

 Tv 9913

Wie lernen und trainieren Assistenzärzte chirurgische Fertigkeiten vor dem Einsatz im OP? Im Rotes Kreuz Krankenhaus wurde hierzu ein interdisziplinärer chirurgischer Trainingskurs ins Leben gerufen. Junge Ärzte in der Weiterbildung der Fächer Allgemein- und Viszeralchirurgie, Gefäßchirurgie sowie Orthopädie und Unfallchirurgie trainieren an Modellen unter Aufsicht von erfahrenen Chef- und Oberärzten ihre technischen Fertigkeiten.

Künstliche Gelenke und Bauchhöhlen, sogenannte Boxtrainer, ermöglichen die Übung minimal-invasiver OP-Techniken. Modelle für Nahttechniken an künstlichem Darm und Gefäßen erweitern das Trainingsangebot. Die regelmäßig geplante Veranstaltung stellt einen weiteren Baustein im Weiterbildungsangebot für chirurgische Assistenten am RKK dar.

Aktuelles

Herzen gegen Schmerzen

Rotes Kreuz Krankenhaus gewinnt Deutschen Wundpreis 2018

„So nicht…“

Neues Zentrum für Mikroinvasive Chirurgie

Was versteht man eigentlich unter Anästhesie Funktionspflege und Intermediate Care?

Hygieneteam gewinnt 1. Preis

Offener Brief der Mitarbeitervertretungen der Freien Kliniken Bremen an Senatorin Prof. Dr. Quante-Brandt

Doppelt verstärkt – zwei neue Oberärzte

Neues Zentrum für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie

St. Joseph-Stift zeigt 150. Kunstausstellung

AWARE-Studie zu Narbenbrüchen

Stabwechsel in der Angiografie am Rotes Kreuz Krankenhaus