Freie Kliniken Bremen — Vierfach umsorgt

DIAKO

09.01.2017

Neue Chefärztin der Diako-Frauenklinik

Karen Wimmer
Dr. Karen Wimmer, Chefärztin der Diako-Frauenklinik

Mit einer Feierstunde im der Emmaus-Kirche im Park des Diako wird Dr. Karen Wimmer am Mittwoch, 11. Januar, um 13.30 Uhr in ihr Amt als Chefärztin der DIAKO-Frauenklinik eingeführt. Anschließend besteht am Büffet die Möglichkeit des persönlichen Austausches.

Zum Jahresbeginn 2017 hat Dr. Karen Wimmer (40) als neue Chefärztin die Leitung der Frauenklinik am DIAKO übernommen. Sie tritt die Nachfolge von Dr. Susanne Feidicker an. Dr. Wimmer war zuvor im Universitätsklinikum Schleswig-Holstein – Campus Lübeck – tätig und leitete dort unter anderem den gesamten urogynäkologischen Bereich. Ihr Erfahrungs- und Tätigkeitsspektrum umfasst die gesamte Geburtshilfe, die Mammadiagnostik inklusive Chirurgie, die Chemo- und Systemtherapie von sämtlichen weiblichen Malignomen, die allgemeine gynäkologische Chirurgie inklusive minimalinvasiver und vaginaler Eingriffe, die onkologische Chirurgie inklusive laparoskopischer Verfahren, sowie plastische Eingriffe an der Vulva.

Im DIAKO will sie eine „allumfassende Medizin anbieten, bei der die Frau ganz und gar im Mittelpunkt steht“. Dies beziehe sich nicht nur auf die Qualität der Betreuung. Besonders wichtig seien Ihr Zugewandtheit und Menschlichkeit im Umgang mit Ihren Patientinnen.

Die neue Chefärztin betont, dass sie und ihr Team die komplette medizinische und pflegerische Begleitung eines Frauenlebens leisten werden. „Wir behandeln und betreuen Frauen in jeder Phase ihres Lebens mit der gleichen hohen Qualität. Das betrifft das gesamte Leistungsspektrum einer mittelgroßen Frauenklinik, die ja oft mit der Geburt eines Kindes beginnt und über die Kinder- und Jugendgynäkologie sich ins Erwachsenenalter zieht.“ Dabei haben alle Bereiche dieses Faches die gleiche Wertigkeit: allgemeinen gynäkologischen Problemen und Erkrankungen wird mit genauso viel Aufmerksamkeit begegnet wie auch Inkontinenzproblemen und Krebserkrankungen. In Lübeck gehörte zudem die Betreuung von DSD—Patienten (Disorder of Sex Development) unter anderem zu Frau Dr. Wimmers Aufgaben. Auch am DIAKO möchte die Ärztin die Betreuung dieser Patienten anbieten. Der Begriff steht bei Medizinern für Menschen, die aufgrund von Diskrepanzen zwischen ihrer Genetik und dem äußeren Erscheinungsbild nicht eindeutig einem Geschlecht zugeordnet werden können.

Aktuelles

RKK wird Serienstar

Christliche Krankenhaus­hilfe begeht 40. Jubiläum

Kinderschuhe: Worauf sollte man achten?

Skills-Kurs: Training für den chirurgischen Alltag

Dr. Werner Jackstädt-Stiftung fördert Studie zur akuten Nierenschädigung bei Hochbetagten

Prof. Dr. Ralf Skripitz bei NDR „Visite“

Praktische Hilfe am Krankenbett und in der Demenzbetreuung

Großer Wurf: RKK holt Hightech-Hybrid-OP nach Bremen

Darmkrebszentrum erneut zertifiziert

Leuchtendes Gewebe für mehr Patientensicherheit im OP

EPZ erfolgreich rezertifiziert

Das DIAKO feiert 150-jähriges Bestehen